Was und wie wird gewählt?

Wer oder was wird gewählt – unsere zwei Vorstandsmitglieder Duygu Akbulut (Nichte, 26, Studentin Wirtschaftsingenieurwesen) und Mehmet Akbulut (Onkel, 59, vormals Bergmann) wissen es, sie werden am 13. September 2020 fünf Wahlzettel ankreuzen, auf zwei Wahlzetteln stehen sie auch selbst als KandidatInnen!

Wer wird am 13. September 2020 gewählt:

  • Der Rat der Stadt Essen
  • Die Bezirksvertretungen
  • Der Oberbürgermeister
  • Das Ruhrparlament
  • Der Integrationsrat Essen

Für wie lange wird gewählt?

Alle Gewählten haben eine Amtszeit von 5 Jahren. 

Wer ist wahlberechtigt?

Für die Bezirksvertretung, den Rat, den/die Oberbürgermeister/-in und das Ruhrparlament sind alle Deutschen oder Unionsbürger, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Essen ihre/seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen ihre/seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb der Stadt Essen hat.

Für den Integrationsrat ist wahlberechtigt jeder nicht Deutsche mit ausländischer Staatsangehörigkeit, jeder deutsche Staatsangehörige, der Eingebürgert wurde, mindestens 16 Jahre alt ist, sich seit mindestens einem Jahr in Essen rechtmäßig aufhält und sich mindestens seit 16 Tage vor der Wahl in der Stadt Essen seinen/ihren Hauptwohnsitz hat. 

Damit ist klar, Duygu und Mehmet können 5 Stimmzettel ankreuzen, natürlich werden sie die SPD-KandidatInnen wählen. 

Zum Rat

Der Rat hat 82 Mitglieder, 41 von denen werden über Stimmbezirke und 41 über die sognannte Liste entsendet, gewählt. Weitere Infos erhaltet ihr hier!

Zu den Bezirksvertretungen

Essen ist in 9 Stadtbezirke aufgeteilt. Jedes Stadtbezirk hat eine eigene Bezirksvertretung mit jeweils 19 Mitgliedern. Die Bezirksvertretung wird nach einer Liste und Verhältniswahlgrundsätzen gewählt. Weitere Infos erhaltet ihr hier!

Für die Bezirksvertretung VI Zollverein kandidiert auch Duygu!

Zur Wahl des Oberbürgermeisters

Die Parteien stellen Oberbürgermeisterkandidaten auf. Der Oberbürgermeister-kandidat, der mehr als die Hälfte aller gültigen Stimmen erhält, gewinnt die Wahl. Bekommt keiner der Oberbürgermeisterkandidaten mehr als die Hälfte aller gültigen Stimmen findet eine Stichwahl zwischen den beiden Oberbürgermeisterkandidaten statt, die die meisten Stimmen erhalten haben. Sollte es zu einer Stichwahl kommen, findet diese am 27. September 2020 statt.

Weitere Infos zur Wahl des OB erhaltet ihr hier!

Zur Wahl des Ruhrparlamentes

Erstmalig wird das Ruhrparlament, die Verbandsversammlung des Regionalver-bandes Ruhrgebiet (RVR) mit insgesamt 91 Mitgliedern durch eine Listenwahl der unterschiedlichen Parteien und Wählergruppen gewählt. Wahlberechtigt sind (Stand 1.5.2020) 4, 1 Mio. BürgerInnen des Ruhrgebietes.

Weitere Infos zur Wahl des Ruhrparlamentes erhaltet ihr hier! Die aussichtsreichen KandidatInnen der SPD aus Essen für das Ruhrparlament sind Maria Tepperis und Gereon Wolters !

Zur Wahl des Integrationsrates Essen

Der Integrationsrat ist die politische Interessenvertretung für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Der Integrationsrat besteht aus 18 gewählten Essener MigrantInnen und 9 Ratsmitgliedern.  Die MigrantenvertreterInnen werden von den wahlberechtigten Essener BürgerInnen nach Listen oder als EinzelbewerberInnen gewählt. Interessenvertretung für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Weitere Infos zum Wahl des Integrationsrates erhaltet ihr hier! Für den Integrationsrat kandidieren Dygu und Mehmet Akbulut auf der SPD-Liste!

Informiert euch auch weiter über unser Programm und unsere KandidatInnen auf unserer Homepage und bei Facebook!