Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gesundheit im Essener Norden – wie geht’s weiter?

Termin

Datum:
16. Juni
Zeit:
18:00 bis 20:00

Veranstaltungsort


Die Gesundheitskonferenz der SPD-Ratsfraktion

16. Juni 2021, ab 18 Uhr

Gesundheit im Essener Norden – wie geht’s weiter? auf Youtube

Datenschutz

Kiosk? Versorgungszentrum? Klinik? Nach der Schließung von Marienhospital und St. Vincenz-Krankenhaus sind weiterhin viele Fragen offen: Wie wird die medizinische Versorgung im Norden umfassend wiederhergestellt? Ist die Notfallversorgung gewährleistet? Muss Gesundheit tatsächlich immer nach den Regeln des Marktes organisiert sein? Und vor allem: Welche Sorgen und Ängste haben die betroffenen Bürgerinnen und Bürger?

Diese und viele weitere Fragen möchte die SPD-Ratsfraktion bei ihrer Gesundheitskonferenz am 16. Juni 2021 ab 18 Uhr gemeinsam mit Expertinnen und Experten diskutieren. An der hybriden Podiumsdiskussion nehmen teil:

Prof. Dr. Susanne Moebus, Leiterin des Instituts für Urban Public Health am Uniklinikum Essen
Rolf Buchwitz, stv. Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg
Christian Kolz, Hausarzt aus Altenessen
Klaus Peter Schellhaas, Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg
Julia Jankovic, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Essen
Martin Schlauch, Stellv. Fraktionsvorsitzender und Ratsherr aus Altenessen
Moderation: Isabel Razanica, Mitglied im Landesvorstand der NRWSPD

Die Veranstaltung wird live auf den Facebook- und YouTube-Kanälen der SPD Essen sowie auf www.spdessen.de übertragen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, bereits im Vorfeld ihre Fragen zur Zukunft der Gesundheitsversorgung im Essener Norden einzureichen. Per Mail an spd-fraktion@nullessen.de oder telefonisch unter 0201/820230